Tzuhsiang ("Felix") Chang started his professional dance education at the age of 13. He joined the Taipei Royal Ballet and majored in Chinese classic dance under Prof Peiqi Sheng at HKAPA. He moved to Germany to study modern dance at Folkwang University in Essen and is currently studying at the Berlin Dance Institute.

Tzuhsiang ("Felix") Chang begann seine professionelle Tanzausbildung im Alter von 13 Jahren. Er trat dem Taipei Royal Ballet bei und studierte klassischen chinesischen Tanz bei Prof. Peiqi Sheng am HKAPA. Er zog nach Deutschland, um modernen Tanz an der Folkwang-Hochschule in Essen zu studieren und studiert derzeit am Berlin Dance Institute.
 



 

About the piece he will present at A.PART Felix says:

 


This piece works around self-identification and self-hypnosis.
The ideas stem from life experiences related to myself and my parents.

I started to search for answers regarding my insomnia and developed emotional choreographic images built from chippy memories.
I want to question whether assimilation works on different personalities or if it just brings people to eternal darkness.
Could I consider myself as a cormorant?


In diesem Stück geht es um Selbstidentifikation und Selbsthypnose.
Die Ideen stammen aus Lebenserfahrungen, die sich auf mich und meine Eltern beziehen.
Ich begann, nach Antworten auf meine Schlaflosigkeit zu suchen und entwickelte emotionale choreografische Bilder, die sich aus trockenen Erinnerungen zusammensetzen.
Ich möchte die Frage stellen, ob Assimilation bei verschiedenen Persönlichkeiten funktioniert oder ob sie die Menschen nur in die ewige Dunkelheit bringt.

Könnte ich mich als Kormoran bezeichnen?